Posts Tagged ‘Schul-Witze’

Fundgrube: Lehrerspr├╝che und Witze

Dienstag, Februar 1st, 2011

In dieser Klasse gibt es kein intelligentes Leben.

Wie heist denn der Behinderte, da hinten in der letzten Reihe?

Du kommst nach der Stunde zu mir, wegen akkustischer Umweltverschmutzung!

Du st├Ârst mich wirklich spermanent!

Nich reden w├Ąhrend ich schw├Ątze.

In der Pupert├Ąt wird man zum(r) Mann (Frau) oder zum Mensch.

Setzt euch mal so hin, als w├╝rdet ihr stehen.

Ihr kriegt jetzt den goldenen Schnuller f├╝r 10 Jahre Unbeschwertheit.

Lehrerin: Bestimme die Zeit von „Ich bin Sch├Ân!“
Sch├╝ler: „Vergangenheit!“

An der Tafel steht: „Und ich hab doch den Gr├Â├čten!“
Die Lehrerin hat die Schrift von Fritzchen erkannt und sagt nur m├╝hsam beherrscht: „Junger Mann, du kommst nach dem Unterricht mal zu mir.“
Fritzchen dreht sich zu den anderen um und grinst: „Seht ihr, Werbung ist alles…!“

einfach mal lustig

Mittwoch, Oktober 27th, 2010

Gegen Ende seines ersten Studienjahrs unterhielt Karl sich in der Mensa einmal mit ein paar Kommilitonen ├╝ber die hohen Pr├╝fungsanforderungen.
Ein am Nebentisch sitzender Professor, der eine Weile zugeh├Ârt hatte, versuchte ihre Bef├╝rchtungen zu zerstreuen.
„Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken ├╝ber Ihre Pr├╝fungsnoten“, meinte er:
„Wenn man glaubt, alles zu wissen, kriegt man das Abiturzeugnis.
Wenn man erkannt hat, dass man gar nichts wei├č, bekommt man ein Diplom,
und wenn man merkt, dass auch alle anderen nichts wissen, wird einem der Doktortitel verliehen.“

Ein Mann hat wieder mal Krach mit seiner Frau.
W├╝tend st├╝rmt er in die n├Ąchste Kneipe und trinkt einen Schnaps nach dem anderen.
Schlie├člich starrt er auf die leeren Gl├Ąser und sagt frustriert: „Was mich dieses Weib wieder f├╝r ein Geld kostet!“

Neumanns leisten sich ein Mittagessen im Restaurant.
Nachdem sie einige H├Ąppchen gegessen haben, erbost sich Frau Neumann: „Ein scheu├člicher Fra├č!“
„Ich bin ganz deiner Meinung“, pflichtet er ihr bei, „da h├Ątten wir auch zu Hause essen k├Ânnen!“

Bugs Bunny Wolke

Doktortitel ganz einfach

Mittwoch, Mai 5th, 2010

Gegen Ende seines ersten Studienjahrs unterhielt Karl sich in der Mensa einmal mit ein paar Kommilitonen ├╝ber die hohen Pr├╝fungsanforderungen. Ein am Nebentisch sitzender Professor, der eine Weile zugeh├Ârt hatte, versuchte ihre Bef├╝rchtungen zu zerstreuen. „Machen Sie sich nicht zu viele Gedanken ├╝ber Ihre Pr├╝fungsnoten“, meinte er: „Wenn man glaubt, alles zu wissen, kriegt man das Abiturzeugnis. Wenn man erkannt hat, dass man gar nichts wei├č, bekommt man ein Diplom, und wenn man merkt, dass auch alle anderen nichts wissen, wird einem der Doktortitel verliehen.“.

Iss den Schnabel

Donnerstag, November 12th, 2009

Herr Doktor, mit mir ist etwas nicht in Ordnung! beschwert sich der zweiundneunzigj├Ąhrige Herr Peters beim Psychiater.
„Ich laufe dauernd hinter jungen M├Ądchen her!“
„Aber das ist doch ganz nat├╝rlich, Herr Peters!“ beruhigt ihn der Arzt.
„Nun ja, aber ich kann mich nicht erinnern, weswegen!“

Mutter und Kleinkind sitzen am Fr├╝st├╝ckstisch.
Das Kind n├Ârgelt: „Mutti, das Ei schmeckt nicht!“
Die Mutter genervt: „H├Âr auf zu meckern und iss!“
3 Minuten sp├Ąter fragt das Kind: „Mutti? Muss ich den Schnabel auch mitessen?“

Lehrer zu Sch├╝lern: „Wer kann mir die vier Elemente nennen?“
Ein Sch├╝ler meldet sich: „Erde, Feuer, Wasser, Bier.“
„Wieso Bier?“, fragt der Lehrer.
„Na ja, wenn mein Vater Bier trinkt, sagt meine Mutter: Jetzt ist er wieder voll in seinem Element.“.

Schul-Witze

Donnerstag, April 30th, 2009

Der Professor zu seinen Sch├╝lern:
ÔÇ×Angenommen, ich bohre im K├Âlner Dom senkrecht ein Loch in den Boden, bis zum Mittelpunkt der Erde. Wo komm ich dann hin?ÔÇť
Ruft einer: ÔÇ×In die Klapsm├╝hle!ÔÇť

ÔÇ×Warum enth├Ąlt Milch Fett?ÔÇť
ÔÇ×Damit die Euter beim Melken nicht quietschen!ÔÇť
milka

Die besorgte Mutter:
ÔÇ×W├Ąre es nicht irgendwie m├Âglich unseren Klausi doch aufr├╝cken zu lassen?ÔÇť
Der Professor daraufhin:
ÔÇ×Liebe Frau Afflerbach, mit dem was ihr Sohn alles nicht wei├č k├Ânnte eine ganze Klasse durchfallen!ÔÇť

W├╝rmer
Die Lehrerin an einer Schule will mit ihren Sch├╝lern ein Experiment
durchf├╝hren. Sie sagt ihren Sch├╝lern: „Wo liebe Kinder, ich habe
hier ein paar Glassch├Ąlchen mitgebracht, um unseren Versuch
durchzuf├╝hren, damit ihr gesundheitsbewusst lebt“.
„In die erste Schale f├╝llen wir Leitungswasser.
In die zweite Glasschale machen wir Nikotin.
In die dritte sch├╝tten wir Alkohol und zu guter letzt machen wir in die vierte Glasschale Sperma und legen in jede Schale einen Wurm hinein.“
„In der Stunde n├Ąchste Woche schauen wir nach, wie es den W├╝rmern geht.“
Eine Woche vergeht und die Lehrerin holt die Glassch├Ąlchen wieder aus dem Ger├Ąteraum. Alle Sch├╝ler schauen gespannt zu und warten auf das Ergebnis.
Die Lehrerin sagt: „So liebe Kinder, wie Ihr seht ist der Wurm im
Nikotin tot, der im Alkohol tot, der im Sperma tot und der im
Leitungswasser quietschlebendig. Und, was lernen wir daraus?“ Klein-Fritzchen aus der letzten Reihe meldet sich.
„Frau Lehrerin, das ist doch wohl ganz klar! Wer raucht, s├Ąuft
und v├Âgelt hat keine W├╝rmer!“.