Posts Tagged ‘Frauen’

Gesch├╝tzt: Was Frauen auf den Damentoiletten WIRKLICH tunÔÇŽ

Freitag, Juli 9th, 2010

Dieser Inhalt ist passwortgesch├╝tzt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

21+2 Schritte eine Frau zu sein

Samstag, April 24th, 2010

1. Sei gereizt.

2. Wenn dich jemand fragt: „Ist was?“, antworte: „Nein!“ und sei beleidigt, wenn man dir glaubt.

3. Verguck┬┤ dich in jemanden, der aus sich ┬┤rausgeht und Party macht, verabrede dich ├Âfter mit ihm und verlange dann, dass er sein Verhalten grundlegend ├Ąndert.

4. Du sollst immer eine Stunde l├Ąnger als angek├╝ndigt ben├Âtigen, um dich f├╝r den Abend zurechtzumachen.

5. Verstecke sehr wichtige Ereignisse in besonders harmlosen und nichtssagenden Ank├╝ndigungen, so dass du sauer sein kannst, wenn dein Freund aufgrund anderweitiger Pl├Ąne keine Zeit hat. Zum Beispiel sagst du: „Es ist nicht so wichtig, aber ich habe mich gefragt, ob du dieses Wochenende eventuell mit mir meine Eltern besuchen willst, wenn du nicht zu schwer besch├Ąftigt bist …“, wenn du meinst: „Wenn es ├╝berhaupt etwas Wichtiges an diesem Wochenende geben k├Ânnte, ist das unser gemeinsamer Besuch bei meinen Eltern!“

6. Weine.

7. Wenn du schlafen willst, liegt das an deinem nahezu ├╝bermenschlichen Arbeitspensum. Wenn er schlafen will, ist er faul.

8. Egal was, er kann es nicht so gut wie einer deiner Ex-Freunde.

9. Wenn er sich um dich k├╝mmert, klammert und nervt er.

10. Wenn er dir Raum gibt, ignoriert er dich.

11. Beschwer┬┤ dich.

12. Hasse jede Kneipe, die er mag.

13. Fordere Gleichberechtigung und -behandlung in allen Bereichen, mit Ausnahme von Schl├Ągen und dem Zahlen der Rechnungen f├╝r das Essen, die Klamotten, das Bier, Kino, Flugzeugtickets, etc. Das sind alles Liebesbeweise.

14. Menstruiere nach Belieben. Sollte er deinen Zyklus kennen, sag┬┤ ihm, du bist wegen dem ganzen Stress in deinem Leben aus dem Takt gekommen. Siehe auch Pkt. 7.

15. Erinnere dich daran, dass JEDE Frau, die deinen Freund so intensiv anguckt, wie die Schlampe da dr├╝ben, eigentlich nur eine Hure sein kann und verbreite diese Neuigkeit so schnell es geht im Freundeskreis.

16. Mach┬┤ ihm das Leben schwer und ein schlechtes Gewissen, sobald er irgendwelchen anderen Vergn├╝gungen als deinen nachgeht.

17. Brich ohne ersichtlichen Grund in Tr├Ąnen aus und benutze dann Pkt. 2.

18. Frag┬┤ nach Hilfe und schnapp┬┤ ein, wenn du sie bekommst.

19. Sieh zu, dass du im Freundeskreis deines Freundes unterkommst, mach┬┤ dann Schluss und sei den ganzen n├Ąchsten Monat bei jedem Treffen.

20. Sieh┬┤ so aus wie Claudia Schiffer und Co.

21. Sei neidisch auf alle, die so aussehen wie Claudia Schiffer und Co.

+22. Behaupte immer das Gegenteil des Gegenteils deines Freundes um die gegenteilige Meinung des Gegenteils nicht zu teilen, sondern das gegenteilige Gegenteil zu Vergegenw├Ąrtigen. Behauptet er dann das Gegenteil seines Gegenteils wiederlege dieses mit dem gegenteiligen Gegenteil des gegenw├Ąrtigen Gegenteils.

+23. Bestehst du Test 22 bist du definitiv eine Frau.┬á┬á ­čśë

+2 ┬ę YouKuh.de

.

Gesch├╝tzt: p18 v3

Dienstag, Juli 14th, 2009

Dieser Inhalt ist passwortgesch├╝tzt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Eva und Adam

Montag, April 27th, 2009

Eines Tages im Garten Eden sagte Eva zu Gott:
„Gott, ich habe ein Problem!“
„Was ist das Problem, Eva?“
„Gott, ich weiss, dass Du mich erschaffen hast, mir diesen wundersch├Ânen Garten und all diese fabelhaften Tiere und diese zum Totlachen komische Schlange zur Seite gestellt hast, aber ich bin einfach nicht gl├╝cklich.“
„Warum bist Du nicht gl├╝cklich, Eva?“ kam die Antwort von oben.
„Gott, ich bin einsam, und ich kann ├äpfel einfach nicht mehr sehen.“
„Na gut, Eva, in diesem Fall habe ich die L├Âsung f├╝r Dein Problem. Ich werde f├╝r Dich einen Mann erschaffen und ihn Dir zur Seite stellen.“
„Was ist ein Mann, Gott?“
„Dieser Mann wird eine missratene Kreatur sein, mit vielen Fehlern und schlechten Charakterz├╝gen. Er wird l├╝gen, Dich betr├╝gen und unglaublich eitel und eingebildet sein. Im Grossen und Ganzen wird er Dir das Leben schwer machen. Aber er wird gr├Âsser, st├Ąrker und schneller sein und er wird es lieben zu jagen und Dinge zu t├Âten. Er wird d├╝mmlich aussehen, wenn er erregt ist, aber da Du Dich ja beschwert hast, werde ich ihn derart beschaffen, dass er Deine k├Ârperlichen Bed├╝rfnisse befriedigen wird. Er wird witzlos sein und solch kindische Dinge wie K├Ąmpfen und einen Ball herumkicken ├╝ber alles lieben. Er wird auch nicht viel Verstand haben, so dass er Deinen Rat brauchen wird, um vern├╝nftig zu denken.“
„Klingt ja umwerfend“, sagte Eva und zog dabei eine Augenbraue ironisch hoch. „Wo ist der Haken, Gott?“
„Also… Du kannst ihn unter einer Bedingung haben.“
„Welche Bedingung ist das, oh Gott?“
„Wie ich schon sagte, wird er stolz und arrogant sein und sich selbst stets am meisten bewundern… Du wirst ihn daher im Glauben lassen m├╝ssen, dass ich ihn zuerst geschaffen h├Ątte…. Denk dran, das ist unser beider kleines Geheimnis… Du weisst schon, so von Frau zu Frau.“.